0
  • Original Markenmedikament
  • Privat und vertraulich
  • Keine versteckten Gebühren

Angioretic (Brand name: Hyzaar) Online

  • €0,45
  • Brand name: Hyzaar
  • Verfügbarkeit: Lagernd
  • Wirkstoff: Losartan
Angioretic behandelt Bluthochdruck und kann bei einigen PatientInnen mit Bluthochdruck das Schlaganfallrisiko reduzieren.
Analog zu Angioretic (Brand name: Hyzaar): Cozaar  
Alle anzeigen
Andere Namen von Angioretic (Brand name: Hyzaar): a   b   c   d   e   f   g   h   i   j   k   l   m   n   o   p   q   r   s   t   u   v   w   x   y   z  
Amazar   Amosar   Amosar Forte   Ancozan   Ancozan Comp.   Angilock Plus   Angioretic   Angioretic Forte   Angioten   Angioten Forte   Anin Plus   Anreb Plus   Arados   Aratins   Arbium Plus   Asortan   Austell-Losartan   A.R.A.   A.R.A. + H   A2A   Acertan P   Acetan HCT   Acetensa   Acord-L   Actilop   Actilop-H   Actimed Losartan   Actimed Losartan + Hydrochlorothiazide   Actizar   Adipin-L   Alortia   Alsartan   Alsartan-H   Amcard-LP   Amlokind-L   Amlopres-Z   Amlozaar   Amosartan   Angicam-LT   Angilock   Angisartan   Angizaar   Angizaar-AT   Angizaar-H   Anin   Anreb   AnzaPlus   Anzar   Apo-Combilos   Apo-Losartan   Apo-Losartan-HCTZ   Apo-Lozart   Ara 2   Aradois   Aradois H   Arados HCT   Aralox   Aralox H   Aramax   Aranda   Aratan   Aratan-d   Aratan-D Forte   Araten   Araten Plus   Arb   Arbartan   Arbium   Arbloc   Arbloc Plus   Arblos   Arblos-H   Arionecs   Arionex   Arionex Combi   Arrow Losartan Potassium and Hydrochlorothiazide   Artazide   Asart   Asart-HT   Angioretic  
Alle anzeigen

50 mg
Produktname Pro Pille Pro Packung  
30 pillen €1,52 €45,49
60 pillen €1,32 €90,97 €79,07
90 pillen €1,25 €136,46 €112,64
120 pillen €1,22 €181,94 €146,21
180 pillen €1,19 €272,92 €213,37
270 pillen €1,16 €409,37 €314,09
360 pillen €1,15 €545,83 €414,82

Was ist das für ein Medikament?

LOSARTAN; HYDROCHLOROTHIAZID ist ein Kombinationsmedikament, das Blutgefäße entspannt und gleichzeitig ein Diuretikum ist. Es behandelt Bluthochdruck und mindert unter anderem auch bei bestimmten PatientInnen das Schlaganfallrisiko.

Was soll ich vor der Einnahme des Medikaments meinem Arzt oder meiner Ärztin mitteilen?

Sie müssen wissen, ob eines der folgenden Anzeichen vorliegt:
Verminderter Urin
Nierenerkrankungen
Leberkrankheit
Wenn Sie auf einer besonderen Diät sind, wie salz arme Kost
Probleme mit dem Immunsystem, wie Lupus
Eine ungewöhnliche Reaktion oder Allergie auf Losartan, Hydrochlorothiazid, Sulfamittel, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
Schwangerschaft oder Versuch, schwanger zu werden
Stillen

Wie soll ich das Medikament nehmen?

Nehmen Sie das Medikament zusammen mit einem Glas Wasser. Folgen Sie den Anweisungen auf der Verpackung. Nehmen Sie die Tablette zusammen mit etwas zu Essen oder Milch, um Übelkeit zu vermeiden. Nehmen Sie die Medizin regelmäßig und nur so wie verschrieben.

Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt. Es müssen besondere Bedingungen beachtet werden.

Überdosis: Wenn Sie glauben, dass Sie zu viel von diesem Medikament genommen haben, kontaktieren Sie umgehend einen Giftnotruf oder eine Notaufnahme.

HINWEIS: Dieses Medikament ist nur für Sie, teilen Sie es nicht mit anderen.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Wenn Sie einmal eine Tablette vergessen haben und sich unmittelbar daran erinnern, dann nehmen Sie die Tablette. Falls nicht, fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, beraten Sie sich mit ihm oder ihr. Nehmen Sie auf keinen Fall zwei oder Extradosen.
Welche Wechselwirkungen kann es mit diesem Medikament geben?
Barbiturate, wie Phenobarbital
Blutdruckmedikamente
Celecoxib
Cimetidin
Kortisonsteroid
Medikamente gegen Diabetes
Diuretika, besonders Triamteren, Spironolacton oder Amilorid
Fluconazol
Lithium
NSAIDs, Medikamente für Schmerzen und Entzündungen wie Ibuprofen oder Naproxen
Kaliumsalze oder Kaliummittel
Verschreibungspflichtige Schmerzmittel
Entspannungsmittel für die skeletäre Muskulatur wie Rifampin
Entspannungsmittel für die skeletäre Muskulatur wie Tubocurarin
Einige cholesterolsenkende Medikamente wie Cholestyramin oder Colestipol

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Wechselwirkungen. Geben Sie Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin eine Liste mit allen Medikamenten, Kräutern, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Ernährungsergänzungsmitteln, die Sie nehmen. Teilen Sie ihnen zudem mit, wenn Sie rauchen, Alkohol trinken oder illegale Drogen nehmen. Einige dieser Dinge können Wechselwirkungen hervorrufen.

Auf was muss ich achten, wenn ich dieses Medikament nehme?

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck, während Sie die Medizin nehmen. Erfragen Sie die richtigen Blutdruckwerte bei Ihrem Arzt. Schreiben Sie Ihre Werte auf, um sie dem Arzt zu zeigen. Wenn Sie das Medikament über einen langen Zeitraum nehmen, gehen Sie regelmäßig zu Ihrem Arzt. Sie dürfen nicht dehydrieren. Fragen Sie Ihren Arzt, wie viel Sie pro Tag an Flüssigkeit trinken sollen. Suchen Sie ärztlichen Rat, wenn Sie unter starkem Durchfall, Übelkeit, starkem Schwitzen oder Erbrechen leiden. Der Verlust von zu viel Flüssigkeit kann lebensgefährlich sein, wenn Sie dieses Medikament nehmen. Frauen sollten UNBEDINGT Ihren Arzt informieren, wenn Sie schwanger werden wollen oder es bereits sind. Das Medikament kann schwere Auswirkungen auf das ungeborene Kind haben, besonders im zweiten und dritten Trimester. Außerdem kann es zu Müdigkeit und Schwindelanfällen kommen. Führen Sie kein Fahrzeug oder bedienen Maschinen oder üben eine Tätigkeit aus, die besondere Aufmerksamkeit beansprucht. Vor allem ältere PatientInnen sollten nicht abrupt aufstehen, um das Risiko von Schwindel- oder Ohnmachtsanfällen zu verringern. Weil Alkohol die beruhigende Wirkung verstärkt, sollten Sie den Konsum von Alkohol vermeiden. Diese Medizin wirkt sich auf Ihren Blutzuckerspiegel aus. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie die Dosierung Ihrer Diabetesmedizin ändern. Meiden Sie Salzersatzstoffe und kontaktieren Sie Ihren Arzt, ebenso wenn Sie erkältet sind, Schmerzen haben oder Husten haben. Medikamentieren Sie sich nicht selbst. Einige Inhaltsstoffe erhöhen den Blutdruck. Meiden Sie Salzersatzstoffe, bis Ihr Arzt etwas anderes sagt.

Mit welchen Nebenwirkungen des Medikaments muss ich rechnen?

Nebenwirkungen, die Sie umgehend Ihrem Arzt oder Ärztin mitteilen müssen:
Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Blasen, Schwellungen des Gesichts, der Lippen oder Zunge
Atembeschwerden
Dunkler Urin
Schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Herzrasen, oder Schmerzen in der Brust
Schwindel oder Ohnmachtsgefühl
Muskelkrämpfe
Anhaltender trockener Husten
Rötung, Blasenbildung, Schälen oder Ablösen der Haut auch im Mund
Magenschmerzen
Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Veränderungen in der Menge des Urins
Ungewöhnliche Blutungen oder Blutergüsse
Schlimmer werdende Gichtschmerzen
Gelbfärbung der Augen oder der Haut

Nebenwirkungen, die keine weitere medizinische Versorgung brauchen (gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn sie nicht weggehen oder unangenehm sind):
Änderungen in der Libido oder Geschlechtsverkehr
Kopfschmerzen

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wo soll ich meine Medizin aufbewahren?

Außerhalb der Reichweite von Kindern in einem fest verschlossenen Behälter.

Lichtgeschützt. Bei einer Temperatur zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Nicht einfrieren. Werfen Sie ungebrauchte oder abgelaufene Medikamente weg.

+ Bewertung
Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Es ist wichtig, den Sicherheitsempfehlungen zu folgen und die Gegenanzeigen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen, damit sich das Risiko schlimmer Reaktionen und Nebenwirkungen reduziert. Es kommt leider bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen einigen Komponenten des Arzneimittels zu leichten bis schweren nachteiligen Reaktionen, die im Text unten zu finden sind. Um das Risiko ernster Folgen auszuschalten, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten oder an einen Online-Facharzt. Man benötigt dringende medizinische Hilfe, wenn folgende Nebenwirkungen zu bemerken sind:

Rare

  • Arm, back, or jaw pain
  • chest pain or discomfort
  • chest tightness or heaviness
  • dizziness, faintness, or lightheadedness when getting up suddenly from a lying or sitting position
  • fainting
  • fast, irregular, pounding, or racing heartbeat or pulse
  • inability to speak
  • pain or discomfort in the arms, jaw, back, or neck
  • severe or sudden headache
  • sweating
  • swelling or puffiness of the face
  • temporary blindness
  • unsteadiness or awkwardness
  • weakness in the arm or leg on one side of the body, sudden and severe
  • weakness in the arms, hands, legs, or feet
  • Ankle, knee, or great toe joint pain
  • bloated
  • change or loss of taste
  • depression
  • difficulty having a bowel movement (stool)
  • dry skin
  • excess air or gas in the stomach or intestines
  • full feeling
  • hair loss or thinning of the hair
  • hearing loss
  • increased sensitivity of the skin to sunlight
  • loss of appetite
  • passing gas
  • redness or other discoloration of the skin
  • severe sunburn
  • weight loss

More Common

  • Abdominal or stomach pain
  • anxiety
  • bladder pain
  • bloody or cloudy urine
  • blurred vision
  • chills
  • cold sweats
  • coma
  • confusion
  • cool, pale skin
  • depression
  • difficult breathing
  • difficult, burning, or painful urination
  • dizziness
  • fast heartbeat
  • frequent urge to urinate
  • headache
  • increased hunger
  • irregular heartbeat
  • lower back or side pain
  • nausea or vomiting
  • nightmares
  • numbness or tingling in the hands, feet, or lips
  • pale skin
  • seizures
  • shakiness
  • shortness of breath
  • slurred speech
  • troubled breathing with exertion
  • unusual bleeding or bruising
  • unusual tiredness or weakness
  • weakness or heaviness of the legs
  • Blindness
  • body aches or pain
  • decreased vision
  • dry cough
  • ear congestion
  • loss of voice
  • nasal congestion
  • runny nose
  • sneezing
  • sore throat

Less Common

  • Acid or sour stomach
  • back pain
  • belching
  • difficulty with moving
  • heartburn
  • increased sensitivity to pain
  • increased sensitivity to touch
  • indigestion
  • joint pain
  • lack or loss of strength
  • pain in the knees or legs
  • pain or tenderness around the eyes and cheekbones
  • stomach discomfort or upset
  • swollen joints
  • trouble sleeping
  • weight gain

Incidence Not Known

  • Black, tarry stools
  • bleeding gums
  • cough
  • dark urine
  • difficulty with swallowing
  • general tiredness and weakness
  • hives
  • itching
  • large, hive-like swelling on the face, eyelids, lips, tongue, throat, hands, legs, feet, or sex organs
  • light-colored stools
  • muscle cramps or spasms
  • muscle pain or stiffness
  • pinpoint red spots on the skin
  • puffiness or swelling of the eyelids or around the eyes, face, lips, or tongue
  • skin rash
  • upper right abdominal or stomach pain
  • yellow eyes and skin
Type Small Molecule
Accession Number DB00678  (APRD00052)
Groups Approved
Synonyms
  • (2-Butyl-4-chloro-1-{[2'-(1H-tetrazol-5-yl)biphenyl-4-yl]methyl}-1H-imidazol-5-yl)methanol
  • 2-N-Butyl-4-chloro-5-hydroxymethyl-1-[(2'-(1H-tetrazol-5-yl)biphenyl-4-yl)methyl]imidazole
  • DuP 89
  • Losartan
UNII JMS50MPO89
CAS number 114798-26-4
Weight Average: 422.911
Monoisotopic: 422.162187095
Chemical Formula C22H23ClN6O
InChI
InChI=1S/C22H23ClN6O/c1-2-3-8-20-24-21(23)19(14-30)29(20)13-15-9-11-16(12-10-15)17-6-4-5-7-18(17)22-25-27-28-26-22/h4-7,9-12,30H,2-3,8,13-14H2,1H3,(H,25,26,27,28)
IUPAC Name
[2-butyl-4-chloro-1-({4-[2-(2H-1,2,3,4-tetrazol-5-yl)phenyl]phenyl}methyl)-1H-imidazol-5-yl]methanol
Protein binding

99.7% protein bound, primarily to albumin

Toxicity

Hypotension and tachycardia; Bradycardia could occur from parasympathetic (vagal) stimulation, LD50= 1000 mg/kg (orally in rat)

Half life

The terminal t1/2 of losartan is 2 hours. The active metabolite has a half-life of 6-9 hours.

Lieferung ist wichtig, wenn man über Online-Shopping spricht. Da unsere Plattform kundenorientiert ist, arbeiten wir ständig an der Lieferung an Bestimmungsorte, die weit gelegen sind. Es verfügt über eine internationale Versandoption, mit derer Hilfe die Kunden aus der ganzen Welt qualitative und wirksame Heilmittel schnell erhalten. Die Lieferung ist auch für mehrere Städte in Belgien verfügbar, darunter sind:

  • Antwerpen
  • Gent
  • Charleroi
  • Lüttich
  • Bruxelles/Brussel
  • Schaerbeek/Schaarbeek
  • Anderlecht
  • Brügge
  • Namur
  • Löwen
  • Molenbeek-Saint-Jean/Sint-Jans-Molenbeek
  • Mons
  • Ixelles/Elsene
  • Mechelen
  • Aalst
  • Uccle/Ukkel
  • La Louvière
  • Hasselt
  • Sint-Niklaas
  • Kortrijk
  • Ostende
  • Tournai
  • Genk
  • Seraing
  • Roeselare
  • Mouscron
  • Forest/Vorst
  • Woluwe-Saint-Lambert/Sint-Lambrechts-Woluwe
  • Verviers
  • Jette
  • Saint-Gilles/Sint-Gillis
  • Beveren
  • Etterbeek
  • Beringen
  • Dendermonde
  • Vilvoorde
  • Turnhout
  • Heist-op-den-Berg
  • Dilbeek
  • Woluwe-Saint-Pierre/Sint-Pieters-Woluwe
  • Lokeren
  • Evere
  • Sint-Truiden
  • Braine-l’Alleud
  • Herstal
  • Geel
  • Halle
  • Ninove
  • Waregem
  • Maasmechelen
  • Brasschaat
  • Grimbergen
  • Châtelet
  • Mol
  • Lier
  • Ypern
  • Evergem
  • Tienen
  • Schoten
  • Wavre
  • Lommel