0
  • Original Markenmedikament
  • Privat und vertraulich
  • Keine versteckten Gebühren

Levitra Online

  • €0,88
  • Verfügbarkeit: Lagernd
  • Wirkstoff: Vardenafil
Levitra hilft bei sexuellen Funktionsproblemen wie Impotenz oder Erektionsstörungen. Das Generikum wird von einer zertifizierten (GMP) indischen Firma hergestellt, die von der amerikanischen Gesundheitsbehörde anerkannt wurde.

20 mg
Produktname Pro Pille Pro Packung  
10 pillen €3,53 €35,25
20 pillen €2,46 €70,50 €49,27
30 pillen €2,11 €105,76 €63,29
60 pillen €1,76 €211,51 €105,35
90 pillen €1,64 €317,27 €147,40
120 pillen €1,58 €423,02 €189,46
180 pillen €1,52 €634,54 €273,58
270 pillen €1,48 €951,80 €399,76
10 mg
Produktname Pro Pille Pro Packung  
10 pillen €3,02 €30,19
20 pillen €1,92 €60,38 €38,33
30 pillen €1,55 €90,57 €46,48
60 pillen €1,18 €181,15 €70,91
90 pillen €1,06 €271,72 €95,33
120 pillen €1,00 €362,29 €119,76
180 pillen €0,94 €543,44 €168,62
270 pillen €0,90 €815,16 €241,90
360 pillen €0,88 €1.086,88 €315,19

Was ist das für eine Medizin?

VARDENAFIL behandelt Erektionsstörungen bei Männern. Vardenafil wirkt schneller als Sildenafil (Viagra®) und zeigt weniger sichtbar störende Nebenwirkungen.

Was sollte Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wissen, bevor ich dieses Medikament verwende?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin muss über folgende Punkte informiert werden:
Anatomische Deformation des Penis oder Peyronie's oder jemals eine Erektion hatten, die länger als 4 Stunden angehalten hat
Blutungsstörungen
Krebs
Diabetes
Häufiges Sodbrennen oder Reflux (GERD)
Herzinsuffizienz, Angina, hohen oder niedrigen Blutdruck, einen vergangenen Herzanfall oder andere Herzprobleme
Hoher Cholesterolspiegel
HIV Infektion
Nierenkrankheit
Leberkrankheit
Sichelzellanämie
Schlaganfall
Magen- oder Darmgeschwüre
Augen- oder Sehstörungen
Ungewöhnliche Reaktion auf Vardenafil, andere Medikamente, Lebensmittel, Farbstoffe oder Konservierugsstoffe
Schwangerschaft oder versuchen, schwanger zu werden
Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Nehmen dieses Medikament mit einem Glas Wasser mit oder ohne etwas zu essen. Normalerweise schlucken Sie das Medikament rund eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr. Einmal am Tag nicht öfter und nur wie verschrieben. Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben sie es nicht weiter an Andere.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie das Medikament nicht mit folgenden anderen Medikamenten

Was muss ich tun, wenn ich die Einnahme vergessen habe?

Das macht weiter nichts, nehmen Sie allerdings keine zwei Dosen oder Extra-Dosen.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie Vardenafil nicht zusammen mit folgenden Medikamenten:
Nitroglyzerin-haltigen Medikamenten für Herz- oder Brustschmerzen wie Amyl Nitrit, Isosorbide Dinitrat, Isosorbide Mononitrat, Nitroglyzerin, auch wenn Sie sie nur gelegentlich nehmen. Das schließt Medikamente aus dem Freizeitbereich mit ein, die sogenannten „Popper“, die auch Amyl Nitrat und Butyl Nitrat enthalten.

Vardenafil kann auch mit folgenden Medikamenten Wechselwirkungen zeigen:
Alpha Blocker wie Alfuzosin (UroXatral®), Doxazosin (Cardura®), Prazosin (Minipress®), Tamsulosin (Flomax®), oder Terazosin (Hytrin®) zur Behandlung von hohem Blutdruck oder einer verlängerten Prostata
Arsenische Trioxide
Bosentan
Bestimmte Antibiotika wie Clarithromycin, Erythromycin, Sparfloxacin, Troleandomycin
Bestimmte Anfallmedikamente wie Carbamazepin, Phenytoin und Phenobarbital
Bestimmte Medikamente zur Kontrolle des Herzrhythmus (z.B., Amiodaron, Disopyramid, Dofetilid, Flecainid, Ibutilid, Quinidin, Procainamid, Propafenon, Sotalol)
Chloroquin
Cisaprid
Diltiazem
Grapefruit Saft
Methadon
Nicardipin
Pentamidin
Pimozid
Rifabutin, Rifampin oder Rifapentin
Eininge Medikamente gegen Depressionen und Stimmungsschwankungen (Amoxapin, Maprotilin, Fluoxetin, Fluvoxamin, Nefazodon, Pimozid, Phenothiazin, Tricyclische Antidepressiva)
Verapamil

Bestimmte HIV- oder AIDS-Medikamente

Bestimmte Medikamente gegen Pilz- oder Hefeinfektionen wie Fluconazol, Itraconazol, Ketoconazol und Voriconazol

Weil diese Aufzählung unvollständig sein kann, geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen.

Was sollte ich während der Einnahme dieses Medikaments beachten?

Wenn Sie Änderungen in Ihrem Sehvermögen bemerken, auf einem oder beiden Augen nichts mehr sehen, während Sie das Medikament nehmen, informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin möglichst schnell. Kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn die Erektion länger als 4 Stunden andauert oder wenn Sie Schmerzen haben. Dies kann ein Anzeichen sein, dass Sie ein ernsthaftes Problem haben und sofortige Behandlung brauchen, um permanente Schäden zu vermeiden. Wenn Ihnen beim Geschlechtsverkehr schlecht oder schwindelig wird, Sie Schmerzen in Brust oder Armen spüren, nachdem Sie das Medikament genommen haben, sollten Sie aufhören und umgehend ärztlichen Rat suchen Trinken Sie nicht exzessiv Alkohol (z.B. 5 Gläser Wein, Bier oder Schnaps), während Sie dieses Medikament nehmen. Trinken Sie im Übermaß, erhöhen Sie die Chancen, Kopfschmerzen oder einen Schwindelanfall zu bekommen, Ihren Herzschlag zu erhöhen oder Ihren Blutdruck zu verlangsamen. Ändern Sie nie selbst die Dosis, sondern gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ärztin, um nochmals die Einnahme anzupassen. Dieses Medikaments schützt weder Sie noch Ihren Partner oder Partnerin vor einer HIV-Infektion oder einer anderen Geschlechtskrankheit.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin sofort mitteilen:
Rückenschmerzen
Verlust des Hörvermögens oder Klingeln in den Ohren

Änderungen in der Sicht, verschwommene Sicht, Schwierigkeiten Blau von Grün zu unterscheiden
Brustschmerzen oder Palpitationen
Atemprobleme, Atemlosigkeit
Schwindel
Anschwellen des Augenlids
Muskelschmerzen
Verlängerte Erektionen (länger als 4 Stunden)
Hautausschlag, Jucken
Anfälle

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):
Rückenschmerzen
Schwindel
Muskelschmerzen
Flushing
Kopfschmerzen
Magenverstimmung
Verstopfte Nase
Übelkeit

Diese Aufzählung kann unvollständig sein. Suchen Sie ärztlichen Rat über mögliche Nebenwirkungen.rztin. ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschlie

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie das Medikament nicht mit folgenden anderen Medikamenten:

Was muss ich tun, wenn ich die Einnahme vergessen habe?

Das macht weiter nichts, nehmen

+ Bewertung
Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Es ist wichtig, den Sicherheitsempfehlungen zu folgen und die Gegenanzeigen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen, damit sich das Risiko schlimmer Reaktionen und Nebenwirkungen reduziert. Es kommt leider bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen einigen Komponenten des Arzneimittels zu leichten bis schweren nachteiligen Reaktionen, die im Text unten zu finden sind. Um das Risiko ernster Folgen auszuschalten, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten oder an einen Online-Facharzt. Man benötigt dringende medizinische Hilfe, wenn folgende Nebenwirkungen zu bemerken sind:

More Common

  • Feeling of warmth and redness of the face, neck, arms, and occasionally, upper chest
  • sneezing
  • stuffy nose

Less Common

  • Arm, back, or jaw pain
  • blindness
  • blurred vision
  • chest pain or discomfort
  • chest tightness or heaviness
  • chills
  • cold sweats
  • confusion
  • decreased vision
  • difficult or labored breathing
  • difficulty with swallowing
  • dizziness
  • dizziness, faintness, or lightheadedness when getting up suddenly from a lying or sitting position
  • eye pain
  • fainting
  • fast, irregular, pounding, or racing heartbeat or pulse
  • headache
  • hives, itching, or skin rash
  • nausea
  • nervousness
  • pain or discomfort in the arms, jaw, back, or neck
  • pounding in the ears
  • puffiness or swelling of the eyelids or around the eyes, face, lips, or tongue
  • slow or fast heartbeat
  • sweating
  • tearing
  • tightness in the chest
  • unusual tiredness or weakness
  • vomiting
  • Abnormal ejaculation
  • abdominal or stomach pain
  • abnormal vision
  • acid or sour stomach
  • back pain
  • belching
  • bloody nose
  • body aches or pain
  • burning feeling in the chest or stomach
  • burning, crawling, itching, numbness, prickling, "pins and needles", or tingling feelings
  • changes in color vision
  • changes in vision
  • congestion
  • cough
  • diarrhea
  • difficulty seeing at night
  • difficulty with moving
  • difficulty with swallowing
  • dim vision
  • dry mouth
  • dryness or soreness of the throat
  • excessive muscle tone
  • eye pain
  • face swelling
  • fast heartbeat
  • feeling of constant movement of self or surroundings
  • fever
  • general feeling of discomfort or illness
  • heartburn
  • hoarseness
  • increased redness of the eye
  • increased sensitivity of the eyes to sunlight
  • indigestion
  • joint pain
  • lack or loss of strength
  • loss of appetite
  • muscle aches and pains
  • muscle cramping
  • muscle stiffness
  • muscle tension or tightness
  • neck pain
  • pain or burning in the throat
  • runny nose
  • sensation of spinning
  • shivering
  • sleepiness or unusual drowsiness
  • sore throat
  • sores, ulcers, or white spots on the lips or tongue or inside the mouth
  • stomach discomfort, upset, or pain
  • swollen joints
  • tender, swollen glands in the neck
  • tenderness in the stomach area
  • trouble with sleeping
  • trouble with swallowing
  • voice changes
  • watery eyes

Incidence Not Known

  • Hearing loss
Type Small Molecule
Accession Number DB00862  (APRD00699)
Groups Approved
Synonyms
  • 2-{2-ethoxy-5-[(4-ethylpiperazin-1-yl)sulfonyl]phenyl}-5-methyl-7-propylimidazo[5,1-F][1,2,4]triazin-4(1H)-one
  • Vardénafil
  • Vardenafil
  • Vardenafilum
UNII UCE6F4125H
CAS number 224785-90-4
Weight Average: 488.603
Monoisotopic: 488.220574232
Chemical Formula C23H32N6O4S
InChI
InChI=1S/C23H32N6O4S/c1-5-8-20-24-16(4)21-23(30)25-22(26-29(20)21)18-15-17(9-10-19(18)33-7-3)34(31,32)28-13-11-27(6-2)12-14-28/h9-10,15H,5-8,11-14H2,1-4H3,(H,25,26,30)
IUPAC Name
2-{2-ethoxy-5-[(4-ethylpiperazin-1-yl)sulfonyl]phenyl}-5-methyl-7-propyl-1H,4H-imidazo[4,3-f][1,2,4]triazin-4-one
Protein binding

95%

Toxicity

Symptoms of overdose include vision changes and back and muscle pain.

Half life

4-5 hours

Lieferung ist wichtig, wenn man über Online-Shopping spricht. Da unsere Plattform kundenorientiert ist, arbeiten wir ständig an der Lieferung an Bestimmungsorte, die weit gelegen sind. Es verfügt über eine internationale Versandoption, mit derer Hilfe die Kunden aus der ganzen Welt qualitative und wirksame Heilmittel schnell erhalten. Die Lieferung ist auch für mehrere Städte in Belgien verfügbar, darunter sind:

  • Antwerpen
  • Gent
  • Charleroi
  • Lüttich
  • Bruxelles/Brussel
  • Schaerbeek/Schaarbeek
  • Anderlecht
  • Brügge
  • Namur
  • Löwen
  • Molenbeek-Saint-Jean/Sint-Jans-Molenbeek
  • Mons
  • Ixelles/Elsene
  • Mechelen
  • Aalst
  • Uccle/Ukkel
  • La Louvière
  • Hasselt
  • Sint-Niklaas
  • Kortrijk
  • Ostende
  • Tournai
  • Genk
  • Seraing
  • Roeselare
  • Mouscron
  • Forest/Vorst
  • Woluwe-Saint-Lambert/Sint-Lambrechts-Woluwe
  • Verviers
  • Jette
  • Saint-Gilles/Sint-Gillis
  • Beveren
  • Etterbeek
  • Beringen
  • Dendermonde
  • Vilvoorde
  • Turnhout
  • Heist-op-den-Berg
  • Dilbeek
  • Woluwe-Saint-Pierre/Sint-Pieters-Woluwe
  • Lokeren
  • Evere
  • Sint-Truiden
  • Braine-l’Alleud
  • Herstal
  • Geel
  • Halle
  • Ninove
  • Waregem
  • Maasmechelen
  • Brasschaat
  • Grimbergen
  • Châtelet
  • Mol
  • Lier
  • Ypern
  • Evergem
  • Tienen
  • Schoten
  • Wavre
  • Lommel